Berichte

Sümmern Live

Schülerfluggemeinschaft

Seit über 50 Jahren ist der Aero-Club Hagen Partner der Schülerfluggemeinschaft der Städtischen Schulen Hagens (SFG), deren Mitglieder einen großen Teil der Vereinsjugend stellen.

Die Schülerfluggemeinschaft bietet gemeinsam mit dem Aero-Club Hagen e.V. Schülerinnen und Schülern ab 13 Jahren die außergewöhnliche Möglichkeit, erlebnisreichen und fesselnden Segelflugsport unter vergünstigten finanziellen Bedingungen zu betreiben. 

Die Schülerfluggemeinschaft bringt Nachwuchs und Fluggerät in die Partnerschaft ein. Der Verein stellt ehrenamtliche Übungsleiter und Fachleute, Infrastruktur (Fluggelände, Hallen) sowie seinerseits Fluggerät. 

Durch diese Partnerschaft wird es interessierten Schülerinnen und Schülern ermöglicht, den Segelflugsport mit all seinen faszinierenden Aspekten kennenzulernen. Fliegen ohne Motor - die Kräfte der Natur erleben während man einen unvergleichen Ausblick genießt und lernt, ein Flugzeug zu beherrschen - ist nur ein Aspekt dieses Sports. Segelflug ist Teamsport - man ist Teil einer Mannschaft mit einer Vielzahl von Aufgaben, welche es dem Piloten ermöglicht in die Luft zu kommen. Windenfahrer, Fahrer des Seilrückholfahrzeugs, Startschreiber, Flugleiter und Fluglehrer gehören ebenso zur ehrenamtlichen Mannschaft wie die vielen Helfer, die die Flugzeuge bewegen. Und alle diese Funktionen können durchaus von aktiven Mitgliedern der SFG und der Jugendgruppe übernommen werden. 

In den Wintermonaten werden die Segelflugzeuge gewartet, was technisches Verständnis fördert und wobei man eine Vielzahl an Fähigkeiten erlernen kann. Der theoretische Unterricht vermittelt Wissen in unterschiedlichsten Bereichen - von Meteorologie über Technik bis hin zu "human factors" (menschliches Leistungsvermögen) - und nicht zuletzt nehmen die Jugendlichen regelmäßig an Veranstaltungen der Luftsportjugend von Volleyballturnieren bis zum jährlichen "Airlebnis" teil.

Segelflug macht Spaß. Es hat allerdings ein hohes Suchtpotenzial - mit einigen Nebenwirkungen. Neben häufiger beobachtetem Dauergrinsen treten Erhöhung des Verantwortungsbewusstseins, der Sozialkompetenz, des technischen Verständnisses und nicht selten des Selbstbewusstseins auf. Auch Langzeitwirkungen wie Veränderungen der Karrierewünsche kommen vor. Nicht wenige heutige Pilotinnen oder Ingenieurinnen haben Ihren Berufswunsch im Segelflugverein entdeckt. Der Anteil Schülerinnen liegt am Flugplatz Iserlohn-Sümmern übrigens seit vielen Jahren weit über dem Durchschnitt.

In der Schulzeit als Teil einer Schülerfluggemeinschaft Segelfliegen zu lernen macht also nicht nur Spaß, es macht auch Sinn, da man als Teil einer starken Gemeinschaft Gleichgesinnter viel Neues lernen kann. 

 

Unterkategorien